Exkursion durch Berlin

Politische Informationsfahrt auf Initiative der CDU

Kehrig

Auf Initiative der CDU Bundestagsabgeordneten Mechthild Heil hatte das Bundespresseamt eine rund 50-köpfige Gruppe aus ihrem Wahlkreis 198 zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin eingeladen. Unter den eingeladenen Teilnehmern waren die beiden Vorstandsmitglieder der CDU Vordereifel, Guido Dietrich aus Ettringen und Hermann May aus Kehrig mit ihren Ehefrauen. Bei dem viertägigen Aufenthalt standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, Besichtigung der CDU-Bundesgeschäftsstelle, Besichtigung der rheinland-pfälzischen Landesvertretung und auch ein Informationsgespräch mit anschließender Führung in der ehemaligen Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi Hohenschönhausen, sowie eine Führung im Plenarsaal des Bundestages und einer sich anschließenden interessanten Diskussion bundespolitischer Fragen mit Frau Heil.

Den Besuch der Reichstagskuppel nutzten die beiden Vertreter der CDU Vordereifel zu einem kurzen Gespräch mit Frau Heil, die auch Vorsitzende des CDU Kreisverbandes Mayen-Koblenz ist, im Hinblick auf die Kommunalwahl im Mai. Angesprochen wurde insbesondere die Notwendigkeit der Schaffung von schnellen Internet- und Mobilfunkverbindungen. Hierdurch würde nicht nur den Unternehmen im ländlichen Bereich geholfen, sondern es könnten auch Telearbeitsplätze geschaffen werden, die das Wohnen auf dem Land für junge Leute attraktiver machen und dem erkennbaren demografischen Wandel entgegenwirken könnten. Ebenso würde damit eine erhebliche Stärkung unseres ländlichen Raumes einhergehen.

MdB Mechthild Heil (CDU) mit Guido Dietrich (rechts) und Hermann May vor der

Reichtagskuppel. Foto: Privat